Aus zwei Schleppern wird einer




So schön das SOS-Getriebe auch ist, es zeigt insbesondere bei den beiden kleineren FORD-Modellen 2000 und 3000 schon sehr bald Ermüdungserscheinungen, die eine Instandsetzung sehr fragwürdig machen.
Die hier auf dieser Webseite dargestellte Revision des SOS-Getriebes meines Schleppers lag 12 Jahre oder gut 1100 Betriebsstunden zurück. Leider gab es erneut erste Anzeichen für einen kapitalen Ausfall. Hier nun war es klug, sich für einen kompletten Austausch des Getriebes gegen ein konventionelles Handschaltungsgetriebe zu entscheiden.
Da der Motor und auch der Rest des Schleppers in einem für sein Alter sehr soliden Zustand war, stand für mich der Erhalt des Schleppers ohne Wenn und Aber fest. Eine Verschrottung oder das Ausschlachten des Schleppers kam nicht in Frage.
Ersatzgetriebe werden bei den üblichen Händlern angeboten. Die Preise hierfür entsprechen aber durchaus dem Anschaffungspreis eines kompletten Schleppers, man muss sich nur die Zeit nehmen, um ein entsprechendes Gefährt zu guten Konditionen zu finden.
Einen entsprechenden Ford 2000, der gerade mal ein halbes Jahr älter war und somit sehr gut seitens der Modelpflege her passte, stand bald auf dem Hof und läutete damit die Sanierung von Grund auf ein.